Ratiofill auf einem Terminalserver

Für Terminalserver haben wir kein spezielles Installationspaket vorbereitet.

Wir gewähren keinen Support für die Installation auf Terminalservern und garantieren auch nicht, dass Ratiofill in dieser Umgebung problemlos läuft.

Da jedoch einige Kunden dennoch erfolgreich damit arbeiten, geben wir einige Hinweise zur Installation, die evtl. für eigene Versuche hilfreich sind.

Die Installation soll im Window 7 Kompatibilitätsmodus erfolgen.

Vor der Installation (Einschalten des Installationsmodus an der Windows Konsole des Servers):
      change user /install

Ausführen des aktuellen Installationsprogramms

Nach der Installation (Einschalten des Ausführungsmodus an der Windows Konsole des Servers): 
      change user /execute

Optionale Konfiguration:

Bei einer Terminalserver-Version wir empfohlen einen Datenpfad für Konfigurationsdaten zu verwenden, auf den jeder Nutzer Zugriff hat. Dieser Datenpfad kann vom Administrator frei festgelegt werden. Die Festlegung erfolgt in der Datei  "ratiofillconfig.txt", die beim Programmstart ausgewertet wird, sofern sie vorhanden ist. Ist diese Datei nicht vorhanden, wird das Verzeichnis verwendet, das von Windows für allgemeine Programmdaten zur Verfügung gestellt wird. Dies ist meist "C:\ProgramData"

Erzeugen Sie mit einem Texteditor die Datei "ratiofillconfig.txt". Diese Datei muss sich auf jedem Client im gleichen Verzeichnis befinden wie die Datei ratiofill.exe. In der Datei ratiofillconfig.txt gibt es derzeit nur eine Zeile: 

RFProgramDataPath=<Datenpfad>

<Datenpfad> entspricht dem für alle Nutzer für Ratiofill als Vollzugriff freigegebenen Datenpfad (zum Beispiel: RFProgramDataPath=s:\data\ratiofill).

Kopieren Sie die Datei ratiofillconfig.txt auf jedem Client in das Verzeichnis, in dem sich die Datei Ratiofill.exe befindet.

Kopieren Sie aus dem Verzeichnis "C:\Programdata" der ersten Clientinstallation das Unterverzeichnis "PSC-Team Berlin" mit allen Unterverzeichnissen und Dateien in das Verzeichnis <Datenpfad> . Dies muss nur einmal erfolgen. Weitere Änderungen auf den Clients sind nicht erforderlich. Die dortigen entsprechenden Verzeichnisse und Daten werden beim Vorhandensein der Konfigurationsdatei ratiofillconfig.txt nicht mehr verwendet.